AKTUELLES

NEWSLETTER-ANMELDUNG

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neuigkeiten und Wissenswertes rund um unser historisches Veranstaltungshaus. Informationen über unsere Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte der  Datenschutzerklärung.

IDEENSAMMLUNG FÜR EINEN NEUEN STADTTEIL


04.04.2019
Die HafenCity Hamburg GmbH und die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen veranstalteten ihre 3. Grasbrook-Werkstatt im Reimarus-Saal unseres Hauses mit mehr als 200 Gästen. Während des Ideenprozesses für den neuen Stadtteil werden Experten, Akteure aus der Nachbarschaft und Bürger und Bürgerinnen zu vier Werkstätten geladen, um u.a. über Themen wie Wohnen, Arbeiten, Städtebau, Freiraum, Nachhaltigkeit und Mobilität zu diskutieren.
Die 3. Grasbrook- Werkstatt hatte sich dem Thema „Städtebau und Freiraum“ gewidmet. Nach einführenden Impulsvorträgen waren die Gäste an verschiedene Thementische zur Ideensammlung eingeladen.
Im Rahmen einer Veranstaltung im Sommer dieses Jahres werden die Ergebnisse der Werkstätten und einer Online-Beteiligung vorgestellt und fließen mit ein in die Wettbewerbsauslobung in der zweiten Jahreshälfte 2019.

Foto: © Elbe & Flut / HafenCity Hamburg GmbH


Weitere Infos

RUNDGANG IM HISTORISCHEN STADTTEIL


04.04.2019
An 13 Stationen erfährt man künftig Wissenswertes über die Entstehung unseres historisch bedeutsamen Standortes, dem Nikolai-Quartier, und der ursprünglichen Handelsstadt Hamburg. Infotafeln, ergänzt durch Audiodateien, erzählen spannende Geschichten und Fakten der damaligen Zeit. Der Rundgang startet am Rathaus und endet am Alten Wall. An Station 3 kann sich der Besucher auch über unser altehrwürdiges Haus und die Patriotische Gesellschaft von 1765 informieren.
Die Audiodateien, von Schauspielern und Sprechern des Theaters Hamburger Stadtgeflüster eingespielt, sind per Scan eines QR-Codes kostenlos abrufbar.
Alternativ kann der Rundgang auch bequem von zu Hause auf der Website des Nikolai-Quartiers erlebt werden.
Weitere Stationen sind:
Nikolaifleet, Trostbrücke, Bohnenstraße, St. Nikolai, Hopfenmarkt, Großer Burstah, Altenwallbrücke, Mönkedammfleet, Adolphsplatz, und Alsterfleet.


Weitere Infos

FLEISSIGE BIENEN HOCH ÜBER DER STADT


15.11.2018
Stadtbienen sind inzwischen ein Trend in zahlreichen Metropolen – so auch auf dem Dach des Hauses der Patriotischen Gesellschaft. Aufgrund vieler Grünflächen in unserer Stadt, geringer Insektizide und Pestizide sowie des luftigen Standorts ist deren Honig von besonderer Qualität. Imker Georg Petrausch betreut seit 2012 die vier bis sechs Bienenvölker.
Rund 150-200 kg Patrioten-Honig wird jährlich von heller Frühtracht und dunklerem Sommerhonig geerntet. Die Frühtracht besteht vor allem aus Obstblüten sowie Ahorn, Weide, Robinie und Rosskastanie mit mild-blumigem Geschmack. Der aromatisch-herbe Sommerhonig setzt sich zusammen aus Nektar von Lindenbäumen, Edelkastanien, Stein- und Kernobst sowie aus Gartenpflanzen. Der Honig ist in der Geschäftsstelle der Patriotischen Gesellschaft erhältlich.


Weitere Infos

HINTER DEN KULISSEN


11.09.2018
Am „Tag des offenen Denkmals“ am 09.09.18 öffnete auch unser historisches Haus einem breiten Publikum seine Pforten. Rund 300 Gäste erfuhren Wissenswertes über Geschichte und Architektur und durften einen Blick hinter die Kulissen werfen.
Der Sitz der Patriotischen Gesellschaft von 1765 ist Mitte des 19. Jhs. auf dem Grundstück des alten Rathauses errichtet worden, nachdem dieses 1842 dem Großen Brand zum Opfer fiel.
Das denkmalgeschützte Haus ist das Zentrum aller Aktivitäten der Gesellschaft und Ort bürgerschaftlichen Engagements und gemeinwohlorientierter Arbeit.
Die umfangreiche Sanierung 2012-2016 gewährleistet, dass dieses Haus seine verbindende Funktion für die Kultur und Gesellschaft Hamburgs weiter erfüllen kann, und wurde ermöglicht durch Eigenmittel und Zuwendungen von Spendern, Stiftungen sowie der Freien und Hansestadt Hamburg.


Weitere Infos

DAS LEBEN IST KEIN WORKSHOP


11.09.2018
Das Führungskräfteprogramm SeitenWechsel der Patriotischen Gesellschaft bietet eine besondere Art des Perspektivwechsels, der die sozialen Führungskompetenzen erweitert. Die Teilnahme hilft, sich aus alten Mustern zu lösen, neue Wege zu gehen und zugleich die eigene Resilienz zu stärken. 
SeitenWechsel bedeutet, Menschen anders zu begegnen. Bestehende Werte, Normen, Verhaltensweisen und auch Vorurteile werden überprüft und die persönliche Veränderungsfähigkeit trainiert. Der einwöchige Einsatz ohne Führungsrolle in einer sozialen Einrichtung vermittelt den sensiblen und souveränen Umgang mit Menschen sowie neue Führungsqualitäten.
Es finden regelmäßige Infoveranstaltungen statt, bei denen die Gäste die Programmleiterinnen sowie ehemalige Teilnehmer persönlich kennen lernen und mehr über das Programm erfahren.


Weitere Infos

KIRCHHOF-SAAL IM NEUEN GLANZ


15.05.2018
Nach den imposanten Kronleuchtern im Reimarus-Saal erstrahlen nun auch wieder die drei Deckenleuchten des Kirchhof-Saales - liebevoll saniert und mit LED-Technik ausgestattet. Die reizvollen Leuchter stammen aus der letzten Hälfte der 50er Jahre und sind eine Anschaffung der Gesellschaft im Zuge der Sanierung nach dem 2. Weltkrieg. 
Ihr besonderes Merkmal der 50er Jahre stellt die Verbindung von creme-weiß gefassten Leuchtarmen dar. Das Restaurierungskonzept sah neben der LED-Technik eine Reinigung, die Erhaltung der Originallackierung, einen neuen Zaponlacküberzug an beschädigten Messsingteilen als Oxidationsschutz, die Ergänzung fehlender Messingkugeln und eine neue Verkabelung vor.

Quelle: Stefan Börner, Restaurierungen


Weitere Infos

NIKOLAI QUARTIER PUTZT SICH HERAUS


15.05.2018
Unser Standort wird im Rahmen des BID Nikolai Quartier kräftig aufgewertet. Einst Keimzelle der Kaufmannstadt Hamburg im 12. Jh. und Wirtschaftszentrum der Stadt über mehrere Jahrhunderte soll dem historisch bedeutenden Viertel zu neuer Attraktivität verholfen werden.
Wir freuen uns sehr, Teil dieser ambitionierten Aktion zu sein, denn durch die Neugestaltung der öffentlichen Räume, neuen Verkehrsführungen und Marketingkonzepte befindet sich unser historisches Veranstaltungshaus im Zentrum eines stadtplanerischen Aufbruchs.


Weitere Infos

IHR WUNSCHTERMIN


31.01.2018
Unser Optionsservice ermöglicht Ihnen eine unverbindliche Reservierung Ihres Wunschtermins. Nimmt Ihr Entscheidungsprozess mehr als zwei Wochen in Anspruch, verlängern wir Ihnen Ihre Option gern nochmals, solange keine weitere Anfrage vorliegt. 


Zum Wunschtermin